Franz-Josef Kochs

Zeichnungen, Installation

*1951
Werdegang: Ausbildung als Grundschullehrer und Grafik-Designer (Schwerpunkt Illustration)
Preise u. Auszeichnungen: 2009 Kaiser-Lothar-Preis der Stadt Prüm
Schwerpunkte: F.-J. Kochs lebt und arbeitet in Alsdorf bei Aachen. Sein bevorzugtes Arbeitsmaterial ist Pappkarton (gerne gebrauchter aus dem Supermarkt). Seine Werkzeuge sind Blei-, Bunt- und Wachsstifte, Kamera… und Schere. Er ist viel unterwegs, vornehmlich zwischen Maas, Rur, Rhein und Mosel, um Feste und Bräuche mit Kamera und Zeichenstift zu beobachten und zu begleiten.
„Mit der größten Selbstverständlichkeit… durchwandern Weihnachtsmänner, Nikoläuse und menschliche Könige seine Zeichnungen.“ (Pierre Dome, 2009)
Mitgliedschaften: Europäische Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel u. Ardennen (EVBK)
Ausstellungen u. Aktionen:Teilnahme an Ausstellungen seit 1983
Einzelausstellungen seit 2009:
2010 Stolberg, Burggalerie  „Herrschaften“
2010 Baelen sur Vesdre, Fondation Hodiamont  „Winterreisen“
2011 Lüttich, Eglise St.Nicolas  „Amon nos-ôtes on vike bin“
2011 Lüttich, Archéoforum  „Les longues nuits de Franz-Josef
2012 Moers, Galerie Bourceau  „Himmel un` Höll“
2012 Schönecken,  Altes Amt  „Almanach“

Franz-Josef Kochs, Haus (Am Hirtenturm) Pappe, Wachs-und Buntstift  2013  50x80

Haus (Am Hirtenturm)
Pappe, Wachs-und
Franz-Josef Kochs
Buntstift
2013
50×80

Franz-Josef Kochs, Mauerbauer

Franz-Josef Kochs
Mauerbauer
Pappe, Wachs und Buntstift
2013
140×80

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht von wvbraun. Nutzen Sie den Permalink, um ein Lesezeichen zu setzen.